Blog

Google und die Bewertungen

10-09-2013 17:00
von Marc O. Benkert
(Kommentare: 0)
Google
Das Google bereits vor über einem Jahr Bewertungen anderer Anbieter aus der eigenen Anzeige genommen hat ist bereits bekannt. Die Gründe dafür auch. Google möchte über die Bewertungen den Traffic auf seinen eigenen Seiten steigern. Doch nur über Bewertungen lässt sich heutzutage kein Geld verdienen. Das haben die großen Bewertungsportale a la Holidaycheck, Tripadvisor & Co. mittlerweile auch gemerkt und monetarisieren ihre Bewertungen.
Doch was ist das Ziel von Google? Warum pusht Google seine eigenen Bewertungsangaben? Schauen wir uns den heutigen Stand einmal an.
Gibt man einen Hotelnamen in der Google Suche ein, so erscheinen neben den bezahlten Anzeigen an der Spitze der Ergebnisseite auch zahlreiche organische Suchergebnisse. Gerade bei der Darstellungsweise werden wir in Kürze eine große Veränderung erleben. So werden wir in Kürze eine Karussellansicht der Google+ Local Einträge an der obersten Position präsentiert bekommen. Diese Thema werden wir in einem weiteren Blogbeitrag behandeln.
Wird nun nach einem bestimmten Hotel gesucht, so wird in der organischen Suchanzeige an erster Position immer die hoteleigene Website angezeigt. Das war bisher nicht immer so. Nun könnte man dies als einen großen Vorteil für die Hotels ansehen. Ist es einerseits auch, denn der Traffic könnte nun bei den hoteleigenen Websites ansteigen. Doch in der Realität zieht die Hotellerie keinen großen Nutzen daraus. Der Grund sind wenig attraktive Websites, die nicht gerade einladend aussehen. Gekrönt wird dies noch durch eine nicht vorhandene Buchungstechnologie oder eine für den buchungswilligen Website-Benutzer nicht verständliche Buchungsmaske. Schade, denn so wandert der Besucher wieder ab und bucht womöglich wiederum bei den Buchungsportalen.
Doch etwas anderes fällt bei den jüngsten Veränderungen in der Darstellungsweise der organischen Suchergebnissen auf. Es werden sehr auffällig die Anzahl der Bewertungen und die Durchschnittsbewertung angezeigt. Die folgende Abbildung zeigt die Darstellung der Bewertungen bei den organischen Anzeigen der Buchungs- und Bewertungsplattformen. Die Bewertungen sind eine reine Abbildung und nicht verlinkt.
ABBILDUNG 1
Die organischen Anzeigen der Buchungs- und Bewertungsplattformen werden nicht an vorderster Front angezeigt. Dort steht der Link plus Snippet-Text zur hoteleigenen Website. Zusätzlich - und das ist von Google sehr schlau gemacht - stehen die Google-eigenen Bewertungen, die im Gegensatz zu den anderen Bewertungen verlinkt sind. Mehr noch, Google fordert den Besucher mittels Direktlink auch gleich noch auf, eine Bewertung abzugeben. Diese Darstellungsweise kennen wir schon aus den Informationsboxen (Knowledge Graph) am rechten Bildrand.
ABBILDUNG 2
Das sich nun Google quasi in die hoteleigenen Links reinsetzt ist hingegen neu. Klickt der User auf die "Google-Bewertungen" oder auf "Bericht schreiben" so öffnet sich ein Layer, in dem der User die Bewertungen lesen kann oder eine Bewertung abgegeben kann.
ABBILDUNG 3
Doch noch etwas wird ansteigen. Die Anzahl der Klicks auf die Google Hotel Price Ads, die ebenfalls neben den Bewertungen angezeigt werden. Hotels mit einer eigenen Anbindung an die Hotel Price Ads und einem guten Price-Management können hier durchaus einen großen Vorteil erzielen.
Fazit: Google pusht seine eigenen Bewertungen immer weiter und lenkt den Traffic gezielt auf seine eigenen Produkte. Davon wird insbesondere die Google Hotel Price Ads profitieren und der Google Hotel Finder. Sicherlich ist dies ein Weg seine Marktmacht im Bereich der Suche auszuspielen, aber auf der anderen Seite sollte sich die Hotellerie auch einmal die Chancen dahinter anschauen. Mit einem guten Price- und Bid-Management (Stichwort: Auktionsmodell) kann man durchaus auch seinen Nutzen daraus ziehen. Nichts zu machen und alles den anderen zu überlassen ist natürlich auch eine Variante, aber die Konsequenzen sieht man nun nur allzu gut.
Sie kennen die Google Hotel Price Ads noch nicht und wollen sich über die direkte Anbindung informieren? Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken uns eine Mail an support@be-con.de.

Google und die Bewertungen: Das Google bereits vor über einem Jahr Bewertungen anderer Anbieter aus der eigenen Anzeige genommen hat ist bereits bekannt. Die Gründe dafür auch. Google möchte über die Bewertungen den Traffic auf seinen eigenen Seiten steigern. Doch nur über Bewertungen lässt sich heutzutage kein Geld verdienen. Das haben die großen Bewertungsportale a la Holidaycheck, Tripadvisor & Co. mittlerweile auch gemerkt und monetarisieren ihre Bewertungen. Doch was ist das Ziel von Google? Warum pusht Google seine eigenen Bewertungsangaben? Schauen wir uns den heutigen Stand einmal an.

Gibt man einen Hotelnamen in der Google Suche ein, so erscheinen neben den bezahlten Anzeigen an der Spitze der Ergebnisseite auch zahlreiche organische Suchergebnisse. Gerade bei der Darstellungsweise werden wir in Kürze eine große Veränderung erleben. So werden wir in Kürze eine Karussellansicht der Google+ Local Einträge an der obersten Position präsentiert bekommen. Diese Thema werden wir in einem weiteren Blogbeitrag behandeln. Wird nun nach einem bestimmten Hotel gesucht, so wird in der organischen Suchanzeige an erster Position immer die hoteleigene Website angezeigt. Das war bisher nicht immer so. Nun könnte man dies als einen großen Vorteil für die Hotels ansehen. Ist es einerseits auch, denn der Traffic könnte nun bei den hoteleigenen Websites ansteigen. Doch in der Realität zieht die Hotellerie keinen großen Nutzen daraus. Der Grund sind wenig attraktive Websites, die nicht gerade einladend aussehen. Gekrönt wird dies noch durch eine nicht vorhandene Buchungstechnologie oder eine für den buchungswilligen Website-Benutzer nicht verständliche Buchungsmaske. Schade, denn so wandert der Besucher wieder ab und bucht womöglich wiederum bei den Buchungsportalen. Doch etwas anderes fällt bei den jüngsten Veränderungen in der Darstellungsweise der organischen Suchergebnissen auf. Es werden sehr auffällig die Anzahl der Bewertungen und die Durchschnittsbewertung angezeigt. Die folgende Abbildung zeigt die Darstellung der Bewertungen bei den organischen Anzeigen der Buchungs- und Bewertungsplattformen. Die Bewertungen sind eine reine Abbildung und nicht verlinkt.

 

1. Anzeige_Otas

 

Die organischen Anzeigen der Buchungs- und Bewertungsplattformen werden nicht an vorderster Front angezeigt. Dort steht der Link plus Snippet-Text zur hoteleigenen Website. Zusätzlich - und das ist von Google sehr schlau gemacht - stehen die Google-eigenen Bewertungen, die im Gegensatz zu den anderen Bewertungen verlinkt sind. Mehr noch, Google fordert den Besucher mittels Direktlink auch gleich noch auf, eine Bewertung abzugeben. Diese Darstellungsweise kennen wir schon aus den Informationsboxen (Knowledge Graph) am rechten Bildrand.

 

2. Knowledge_Graph

 

Das sich nun Google quasiin die hoteleigenen Links reinsetzt ist hingegen neu. Klickt der User auf die "Google-Bewertungen" oder auf "Bericht schreiben" so öffnet sich ein Layer, in dem der User die Bewertungen lesen kann oder eine Bewertung abgegeben kann.

3. hoteleigene_Anzeige_search

 

Doch noch etwas wird ansteigen. Die Anzahl der Klicks auf die Google Hotel Price Ads, die ebenfalls neben den Bewertungen angezeigt werden. Hotels mit einer eigenen Anbindung an die Hotel Price Ads und einem guten Price-Management können hier durchaus einen großen Vorteil erzielen. Fazit: Google pusht seine eigenen Bewertungen immer weiter und lenkt den Traffic gezielt auf seine eigenen Produkte. Davon wird insbesondere die Google Hotel Price Ads profitieren und der Google Hotel Finder. Sicherlich ist dies ein Weg seine Marktmacht im Bereich der Suche auszuspielen, aber auf der anderen Seite sollte sich die Hotellerie auch einmal die Chancen dahinter anschauen. Mit einem guten Price- und Bid-Management (Stichwort: Auktionsmodell) kann man durchaus auch seinen Nutzen daraus ziehen. Nichts zu machen und alles den anderen zu überlassen ist natürlich auch eine Variante, aber die Konsequenzen sieht man nun nur allzu gut. Sie kennen die Google Hotel Price Ads noch nicht und wollen sich über die direkte Anbindung informieren? Dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch (040 - 41 33 09 30) oder per E-Mail.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2016 Be:con GmbH - All rights reserved | Unternehmen | Impressum | AGB | Disclaimer | Datenschutz

Jetzt Termin vereinbaren!

Sie möchten mehr über unsere Lösungen und Technologien erfahren?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenlose Online-Präsentation oder einen Termin vor Ort. Unsere Experten zeigen Ihnen gerne die individuellen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Wir kontaktieren Sie umgehend.